Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Jugendherbergen als Inklusionsbetriebe: Ostfriesische Pioniere


Autor/in:

Wicher, Elisabeth


Herausgeber/in:

Aktion Mensch e.V.


Quelle:

MENSCHEN. das magazin, 2017, Ausgabe 1, Seite 52-54, Kassel: Publikom Z, ISSN: 1611-9576


Jahr:

2017



Abstract:


In dem Beitrag berichtet die Autorin über die deutschlandweit erste Jugendherberge in Leer, die als geprüfter Integrationsbetrieb eröffnete. Das bedeutet, ein wirtschaftlich arbeitender Betrieb beschäftigt dauerhaft bis zu 50 Prozent Menschen mit Behinderung, die weitergebildet werden, und erfüllt spezielle Anforderungen. Sechs der zwölf Mitarbeiter der Jugendherberge haben eine körperliche oder psychische Einschränkung.

Die Jugendherberge hat 2014 für ihren Modellcharakter den Rudolf-Freudenberg-Preis erhalten. Weil das Konzept so erfolgreich ist, wurde auch die Jugendherberge in Aurich 2015 in einen Integrationsbetrieb umgewandelt, und in Bayreuth soll auch ein solcher Betrieb entstehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin MENSCHEN. Inklusiv leben
Homepage: https://www.aktion-mensch.de/dafuer-stehen-wir/das-bewirken-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0145/0049


Informationsstand: 28.02.2017

in Literatur blättern