Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Epilepsie - Arbeiten erlaubt! Berufliche Möglichkeiten von Menschen mit Epilepsie


Autor/in:

Elsner, Heike


Herausgeber/in:

Deutsche Epilepsievereinigung e.V.


Quelle:

Einfälle, 2011, 30. Jahrgang (Nummer 119/120), Seite 6-10, Berlin: einfälle, ISSN: 0177-2716


Jahr:

2011



Abstract:


Wer an einer Epilepsie erkrankt ist, begegnet überall im Leben Verboten, Einschränkungen und mehr oder weniger gut gemeinten Ratschlägen zu der Frage, was er/sie tun oder lassen sollte - auch und besonders im Hinblick auf Arbeitsplatz und Beruf. Stärker als bei anderen Erkrankungen oder Beeinträchtigungen wird bei einer Epilepsie dem/der Betroffenen die Fähigkeit abgesprochen, selbst darüber zu entscheiden, was er/sie kann und was nicht.

Gerade für die berufliche Eignung existieren Empfehlungen, die auch einem Menschen ohne medizinische Ausbildung eine Einschätzung darüber erlauben, welche Berufs- und Arbeitsplatzwahl für ihn oder sie sinnvoll und machbar ist. Der Artikel stellt diese Empfehlungen, die 'Empfehlungen zur Beurteilung beruflicher Möglichkeiten von Personen mit Epilepsie' oder kurz, die 'BGI 585' vor.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Einfälle - Mitgliederzeitschrift der Deutschen Epilepsievereinigung
Homepage: https://www.epilepsie-vereinigung.de/wir/mitgliederzeitschri...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0148/0011


Informationsstand: 14.02.2012

in Literatur blättern