Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Epilepsie und Mehrfachbehinderung

Eine Einführung



Autor/in:

Kerling, Frank


Herausgeber/in:

Deutsche Epilepsievereinigung e.V.


Quelle:

Einfälle, 2016, 35. Jahrgang (Nummer 138), Seite 6-10, Berlin: einfälle, ISSN: 0177-2716


Jahr:

2016



Abstract:


Der Autor führt aus, dass Epilepsie vierzigmal häufiger bei Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung auftritt. Die Diagnosefindung kann durch Verhaltensauffälligkeiten oder Bewegungsstörungen erschwert werden. Deshalb kann neben apparativen Untersuchungen unter anderem eine Befragung der Betreuer wichtig sein.

Die Therapie erfolgt hauptsächlich medikamentös, wobei auf Nebenwirkungen geachtet werden muss.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Einfälle - Mitgliederzeitschrift der Deutschen Epilepsievereinigung
Homepage: https://www.epilepsie-vereinigung.de/wir/mitgliederzeitschri...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0148/0022


Informationsstand: 23.08.2016

in Literatur blättern