Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue BK Gonarthrose - aus orthopädischer Sicht


Autor/in:

Vaitl, Tobias


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2012, 108. Jahrgang (Heft 5), Seite 200-202, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2012



Abstract:


Als Gonarthrose wird der vorzeitige Verschleiß des Gelenkknorpels des Kniegelenkes bezeichnet. Es gibt viele Ursachen, die zu einer Gonarthrose führen können. Grundsätzlich unterscheidet man eine primäre (ohne erkennbare Ursache) von einer sekundären (als Folgekrankheit) Gonarthrose.

Epidemiologische Studien zum Gonarthroserisiko in verschiedenen Berufsgruppen mit kniender Tätigkeit konnten erhöhte Raten des Kniegelenkverschleißes feststellen. Orthopädischerseits ist es unmöglich, das Vollbild einer primären von einer sekundären Gonarthrose zu unterscheiden. Erschwerend kommt hinzu, dass es keine Korrelation zwischen röntgenologischer Darstellung und klinischem Beschwerdebild gibt.

Die fehlende Definition eines belastungskonformen Schadensbildes erschwert weiterhin den gutachterlichen Prozess. Bei Vorliegen der technischen und medizinischen Voraussetzungen einer Begutachtung zur BK Gonarthrose bleibt nur eine Abwägung und Differenzierung der konkurrierenden Faktoren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Weitere Beiträge aus der Reihe 'Neue BK Gonarthrose' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0028x02


Informationsstand: 28.09.2012

in Literatur blättern