Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stellenwert der Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit nach Isernhagen - EFL - in der sozialmedizinischen Begutachtung des Leistungsvermögens

Teil 1: Möglichkeiten und Grenzen des Verfahrens nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft



Autor/in:

Büschel, Claudia; Greitemann, Bernhard; Schaidhammer, Monika


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2008, 104. Jahrgang (Heft 5), Seite 195-200, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2008



Abstract:


Ziel:

Der Überblick über die wissenschaftliche Literatur zur EFL nach Isernhagen soll den Forschungsstand zu ihrer Qualität als Assessment der funktionellen Leistungsfähigkeit zusammenfassen und eine Basis für die Einschätzung ihres Stellenwertes in der sozialmedizinischen Beurteilung liefern.

Ergebnis:

In der Praxis wird der EFL oft eine überragende Stellung eingeräumt, empirisch ergibt sich jedoch ein lückenhaftes, heterogenes Bild ihrer Testgüte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Teil 2 des Artikels | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0034A


Informationsstand: 14.01.2009

in Literatur blättern