Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aktuelle Fragen zur Beurteilung von Implantaten und Prothesen des Hüftgelenks

Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit - Fortschritte auf orthopädischem Fachgebiet



Autor/in:

Greitemann, Bernhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2008, 104. Jahrgang (Heft 6), Seite 240-246, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2008



Abstract:


Die Prothetik unterteilt sich in Endo- und Exprothetik. Im Endoprothesenbereich dominieren heute hohe Fallzahlen an Hüft- und Knieendoprothesen. Diese haben sich inzwischen zu Standardeingriffen mit definierbaren späteren Belastungsprofilen herauskristallisiert. Aktuell ist insbesondere in der Hüftendoprothetik eine Welle von Neuerungen zu erkennen gewesen, so Kurzschaftprothesen, Hüftkopfkappenersatz und die minimalinvasive Hüftendoprothetik.

Dramatische Neuerungen und Verbesserungen werden zudem bei den Zugängen und der Positionierung mittels Navigation erreicht. Durch die verbesserten operativen Techniken konnten längere Standzeiten erreicht werden, was die Indikation im Hinblick auf das Lebensalter in jüngere, noch im Erwerbsleben stehende Alterspopulationen verschob. Auch mit implantierter Endoprothese sind heute multiple Einsatzfelder im Berufsfeld definierbar, aber auch Einschränkungen, die hier dargestellt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0168


Informationsstand: 04.02.2009

in Literatur blättern