Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sozialmedizinische Sicht auf die aktualisierte AWMF-Leitlinie Allgemeine Grundlagen der medizinischen Begutachtung der Deutschen Gesellschaft fu?r neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB)


Autor/in:

Breuninger, Katrin


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2019, 115. Jahrgang (Heft 3), Seite 99-103, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2019



Abstract:


Zum Thema 'Medizinische Begutachtung' stehen eine Fülle von Lehrbüchern und Literatur zur Verfügung. Diese bearbeiten das Thema entweder allgemein oder beziehen sich beispielsweise auf die Fragestellungen und Aufgaben bestimmter Sozialleistungsträger, wie Unfallversicherung oder Deutsche Rentenversicherung.

Auch gibt es inzwischen zahlreiche Leitlinien zur Begutachtung einzelner Krankheitsbilder. Im Juli 2013 wurde erstmals die AWMF Leitlinie S2k 'Allgemeine Grundlagen der medizinischen Begutachtung' der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB) veröffentlicht.

Diese wurde nach fünf Jahren einer Überprüfung und Aktualisierung unterzogen. Waren im Jahr 2013 noch elf weitere Fachgesellschaften beteiligt, erfolgte die Überarbeitung diesmal in Zusammenarbeit mit 42 medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften und der Gesellschaft für Neuropsychologie.

Die DGSMP ist eine der beteiligten Fachgesellschaften. Die Konsensbildung erfolgte im Delphi-Verfahren. Der Beitrag gibt einen Überblick über die aktualisierte Leitlinie, verweist auf Änderungen zur Vorgängerversion und gibt Hinweise aus sozialmedizinischer Perspektive.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Sociomedical perspective on the updated AWMF guideline General Principles for Medical Expert Assessment of the German Society for Neuroscientific Assessment (DGNB)


Abstract:


Many text books and articles are available on the subject of medical assessment. These either deal with the subject in general or address questions and issues relating to specific providers of social benefits, such as accident insurance or German pension schemes, for example.

In addition to this, there are now numerous guidelines on the assessment of individual disease patterns. The AWMF S2k guideline on General Principles for Medical Expert Assessment by the German Society for Neuroscientific Assessment (DGNB) was published for the first time in July 2013. This text was revised and updated after five years.

Another 11 associations were involved in the guideline in the year 2013, whereas 42 medical-scientific associations and the German Society for Neuropsychology (GNP) collaborated in its revision this time. The German Society for Social Medicine and Prevention (DGSMP) is one of the associations involved. Consensus was achieved by using the Delphi process.

The article gives an overview of the updated guideline, points out what has been changed compared to the previous version and gives some comments from a sociomedical point of view.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0214


Informationsstand: 27.06.2019

in Literatur blättern