Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Assessment in der medizinischen Begutachtung

Vorstellung der Verfahren



Autor/in:

Glatz, Andreas


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2008, 104. Jahrgang (Heft 4), Seite 130-134, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2008



Abstract:


Unterschiede von Diagnostik und Assessment werden benannt und weiterführende Verweise auf Assessmentinstrumente gegeben. Zudem wird in das Assessment anhand von Functional Capacity Evaluation (FCE) eingeführt. Ferner werden die beiden verbreitetsten FCE-Verfahren vorgestellt. Darüber hinaus werden neue Möglichkeiten der Reduktion des Testumfangs angesprochen. Optionen zur Einbeziehung von Anforderungsprofilen werden referiert.

Aktuelle Erkenntnisse zum Beitrag von FCE für die ärztliche Begutachtung werden aufgezeigt. Erstmals wird von der Möglichkeit der Eventvideografie und ihrem daraus resultierenden Stellenwert berichtet. Schließlich wird eine Rolle für das Dokumentations- und Profilvergleichssystem MARIE aufgewiesen. In der Zusammenschau aller Elemente ergibt sich ein neues Profil der arbeits- und sozialmedizinischen Begutachtung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/6999


Informationsstand: 15.03.2009

in Literatur blättern