Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bandscheibenoperation, Rehabilitation, Rückkehr in den Beruf

Einflussfaktoren auf die berufliche Wiedereingliederung bei Patienten nach Bandscheibenvorfall



Autor/in:

Löbner, Margrit; Luppa, Melanie; Konnopka, Alexander [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin, 2012, 22. Jahrgang (Heft 5), Seite 271-278, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0940-6689


Jahr:

2012



Abstract:


Fragestellung:

Untersucht werden Berufsrückkehrer-Raten und Einflussfaktoren auf die Berufsrückkehr drei Monate nach Bandscheibenoperation.

Methoden:

In der Längsschnittstudie wurden 534 bandscheibenoperierte Patienten (18 bis 55 Jahre) in persönlichen Interviews im Akutkrankenhaus befragt. Eine telefonische Follow-up-Befragung fand drei Monate später mit 486 Patienten statt (Dropout-Rate: 9 Prozent).

Ergebnisse:

Drei Monate nach der Bandscheibenoperation arbeiten 40,9 Prozent der Patienten wieder. Als Risikofaktoren für eine erschwerte berufliche Wiedereingliederung erwiesen sich unter anderem psychische Beeinträchtigung, Schmerz, eine schlechtere gesundheitsbezogene Lebensqualität, Berufsstatus und eine schlechtere subjektive Erwerbsprognose. Berufsrückkehrer nahmen signifikant häufiger an ambulanten Reha-Maßnahmen teil als Nicht-Berufsrückkehrer.

Schlussfolgerung:

Das frühzeitige Erkennen einer Risikogruppe für eine erschwerte berufliche Wiedereingliederung nach Bandscheibenoperation kann Ausgangspunkt für gezielte Maßnahmen sein, um das Rehabilitationsergebnis zu verbessern und eine Berufsrückkehr zu unterstützen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Disc Surgery, Rehabilitation, Return to Work

Influencing Factors of the Occupational Reintegration in Herniated Disc Patients

Abstract:


Purpose:

This study examines return to work rates and determinants associated with return to work 3 months after herniated disc surgery.

Methods:

This longitudinal observational study examined 534 patients (18 to 55 years) in personal interviews during hospital stay. 486 patients participated in a 3-month follow-up survey via telephone (drop-out rate: 9 percent).

Results:

40.9 percent of the herniated disc patients in this study were able to return to work 3 months after surgery. Among others important risk factors were psychiatric comorbidity, pain, a lower health-related quality of life, employment status and a lower subjective prognosis of employment. Patients who returned to work participated significantly more often in outpatient rehabilitation than patients who did not return to work.

Conclusions:

Rehabilitation outcome may be improved and return to work may be facilitated by identifying and addressing a risk group for non-return to work at an early stage.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin
Homepage: https://www.thieme.de/de/physikalische-rehabilitations-kuror...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0152/0165


Informationsstand: 28.11.2012

in Literatur blättern