Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerpunktthema 2002: Rehabilitation Blinder und Sehbehinderter mit Bewegungsstörungen/O&M und LPF


Autor/in:

Adomat, Kerstin; Bek, Uschi; Borchert, Anke [u. a.]


Herausgeber/in:

Berufsverband der Rehabilitationslehrer/-innen für Orientierung und Mobilität für Blinde und Sehbehinderte e.V. (BOMBS); Berufsverband der RehabilitationslehrerInnen für Blinde und Sehbehinderte e.V. - Lebenspraktische Fähigkeiten (BvLPF)


Quelle:

Orientierungshilfe, 2002, Jahresschrift (Ausgabe 02), Schwerin: Eigenverlag


Jahr:

2002



Abstract:


Die Ausgabe 2002 der Fachzeitschrift für die Rehabilitation blinder und sehbehinderter Menschen hat die beiden Schwerpunktthemen Rehabilitation Blinder und Sehbehinderter mit Bewegungsstörungen sowie Orientierung und Mobilität (O&M) und Lebenspraktische Fertigkeiten (LPF).

Zum ersten Schwerpunktthema sind folgende Beiträge enthalten:
- Kathrin Eckel: Cerebrale Bewegungsstörung - Was ist das?;
- Gert Rockwitz: Mehrfachbehinderungen am Beispiel sehgeschädigter Hemiplegiker - Möglichkeiten der Schulung in O&M und LPF;
- Birgit Röpke: Bedeutung von körperlichen Einschränkungen bei der Vermittlung Lebenspraktischer Fertigkeiten bei sehgeschädigten Menschen;
- Kerstin Adomat/Nadine B.: Aus der Sicht der Betroffenen - zwei Selbsterfahrungsberichte.

Zum Schwerpunktthema O&M und LPF sind folgende Beiträge enthalten:
- Edie Ritter: Die Bedeutung des Menschenbildes in der Arbeit mit geistig behinderten Sehgeschädigten;
- Andrea Wahl: Farbsinnstörung und ihre Auswirkungen auf die Schulung im Bereich Lebenspraktische Fertigkeiten;
- Nikolaus Schwandl: Aspekt der Hörerziehung bei Blinden;
- Anke Borchert: Vergleich der Mobilitätshilfen Weißer Langstock und Blindenführhund;
- Michael Kleiß: 10 Jahre Gespannprüfungen;
- Rotraut M. Teusch: Altersbedingte Makuladegeneration (AMD): Was ist das? Was kann man tun?;
- Uschi Bek: Psychogene Blindheit;
- Dt. Stefan von Prondzinski: O&M- und LPF-Erfahrungen in Italien.

Weitere Artikel behandeln das Thema Internet als Informationsquelle sowie Stellenmarkt und Weiterbildung. Die Zeitschrift enthält darüber hinaus eine Liste der anerkannten Orientierungs- und MobilitätslehrerInnen in Deutschland und im Ausland, eine Liste der anerkannten RehabilitationslehrerInnen für Lebenspraktische Fertigkeiten, eine Änderungsmitteilung für Mitglieder der Berufsverbände, eine Beilage mit einer Übersicht über die gesetzlichen Qualitätskriterien für Blindenführhunde sowie eine Beilage mit der Liste aller dem BOMBS angeschlossenen Leistungserbringer für die Schulung in Orientierung und Mobilität.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Orientierungshilfe
Homepage: https://www.rehalehrer.de/startseite/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0153/0000


Informationsstand: 20.06.2003

in Literatur blättern