Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwischen garantierter Teilhabe und forschreitendem Sozialabbau


Autor/in:

Steiner, Gusti


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Gemeinsam leben, 2004, 12. Jahrgang (Heft 4), Seite 166-174, Weinheim: Beltz, ISSN: 0943-8394


Jahr:

2004



Abstract:


Die Autorin diskutiert die Möglichkeiten und Begrenzungen der Gleichstellung behinderter Menschen in der Bundesrepublik Deutschland. Zunächst stellt sie dazu grundlegende Überlegungen zur Teilhabe vor, wie sie beispielsweise im Diskriminierungsverbot des Sozialgesetzbuches IX verankert sind, und geht auf das Behindertenverständnis der Weltgesundheitsorganisation ein, nach dem Behinderung keine individuelle Schädigung darstellt, sondern eine mangelnde oder gehinderte Teilhabe eines beeinträchtigten Menschen an der Gesellschaft ist. Neue Gesetze und Richtlinien auf Bundes- und auf europäischer Ebene sollen helfen, diese Sichtweise in einem für behinderte Menschen förderlichen Rahmen institutionell umzusetzen.

Jedoch ergeben sich für die Teilhabe und ihre Anwendung auch Probleme: Noch ist Teilhabe nicht als Selbstverständlichkeit im Bewusstsein der Gesellschaft verankert, und findet sich dementsprechend auch nicht in allen Institutionen und gesellschaftlichen Strukturen wieder. Die Autorin nennt dies 'strukturelle Gewalt' gegen Menschen mit Behinderung. Als ein Beispiel sieht sie die Tatsache, dass ein von der Bundesregierung bereits lange geplantes Antidiskriminierungsgesetz aufgrund des Widerstandes einflussreicher Gruppierungen immer noch nicht verabschiedet werden konnte.

Strukturelle Veränderungen und Bewusstseinsbildung beziehungsweise -veränderung sind zur Integration von Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen in allen gesellschaftlichen Bereichen also unablässlich. Steiner fordert deshalb: 'Gleichstellung jetzt!', ohne weitere langwierige Diskussionen um Begriffe und Definitionen von Benachteiligung.

Bei der Umsetzung der Teilhabe bestehen zusätzlich finanzielle Probleme: Der Sozialabbau schreitet voran, was natürlich auch zu Kürzungen bei den Zuwendungen für behinderte Menschen führt. So wurden wichtige rechtliche Zugangsvoraussetzungen zum Beruf für Menschen mit Behinderungen abgeändert und finanzielle Beihilfen gestrichen. Eine Besserung dieser Situation lässt sich für Steiner derzeit nicht absehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Gemeinsam Leben
Homepage: https://www.beltz.de/fachmedien/paedagogik/zeitschriften/gem...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0155/0017


Informationsstand: 14.01.2005

in Literatur blättern