Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bundesteilhabegesetz - Eine Einschätzung in Ausschnitten


Autor/in:

Bieritz-Harder, Renate


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Gemeinsam Leben, 2017, 25. Jahrgang (heft 3), Seite 174-180, Weinheim: Juventa, ISSN: 0943-8394


Jahr:

2017



Abstract:


Zehn Ziele wollte der Bundesgesetzgeber mit dem Bundesteilhabegesetz erreichen.

Vier davon werden hier näher betrachtet:
1. Eine Änderung des Behindertenbegriffs soll 'dem neuen gesellschaftlichen Verständnis nach einer inklusiven Gesellschaft im Lichte der UN-BRK' gerecht werden.
2. Menschen mit Behinderungen sollen Teilhabeleistungen trotz des gegliederten Rechtssystems zukünftig 'wie aus einer Hand' erhalten.
3. Die 'Leistungen zur Teilhabe an Bildung' sollten im Vergleich zum bisherigen Recht 'verbessert werden'.
4. Das System der Eingliederungshilfe sollte 'zu einem modernen Teilhaberecht weiterentwickelt werden', ohne eine 'neue Ausgabendynamik entstehen' zu lassen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Gemeinsam Leben
Homepage: https://www.beltz.de/fachmedien/paedagogik/zeitschriften/gem...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0155/0086


Informationsstand: 28.08.2017

in Literatur blättern