Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten im Jahr 2004


Autor/in:

Rister-Mende, Sybille


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die BG, 2005, Heft 6, Seite 346-350, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561


Jahr:

2005



Abstract:


Über die Trends des Unfallgeschehens im Bereich der gewerblichen Wirtschaft stehen bereits im Frühjahr 2005 die vorläufigen Ergebnisse über meldepflichtige Unfälle sowie Berufskrankheiten des Jahres 2004 zur Verfügung.

Das Unfallgeschehen ist im Jahr 2004 in fast allen jetzt vorliegenden Bereichen rückläufig. Mit 998.739 liegt die Zahl der meldepflichtigen Unfälle, also Arbeits- und Wegeunfälle insgesamt erstmals unter einer Million, wobei der Rückgang von 2003 auf 2004 -3,0 Prozent beträgt. Bei der Gesamtanzahl der neuen Unfallrenten und den tödlichen Unfällen ist ebenfalls eine rückläufige Entwicklung zu verzeichnen.

Die Zahlen des Berufskrankheitengeschehens entwickeln sich uneinheitlich: Bei den Verdachtsanzeigen und den neuen Renten setzt sich der Abwärtstrend fort. Angestiegen ist jedoch die Zahl der Fälle, bei denen ein BK-Verdacht bestätigt wurde und wie bereits in den Vorjahren die Zahl der Todesfälle in Folge einer Berufskrankheit.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0053


Informationsstand: 18.07.2005

in Literatur blättern