Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rechtliche Anforderungen an ein ordnungsgemäßes betriebliches Eingliederungsmanagement


Autor/in:

Kiesche, Eberhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung, 2013, 125. Jahrgang (Heft 7), Seite 410-414, Berlin: Erich Schmidt, ISSN: 2193-3294


Jahr:

2013



Abstract:


Das Betriebliche Eingliederungsmanagement gemäß § 84 Absatz 2 SGB IX ist seit 2004 in vielen Unternehmen, Verwaltungen und Dienstleistungsorganisationen eingeführt und kommt jetzt aktuell in eine Phase, in der die verantwortlichen Akteure vor Ort die Qualität ihres Verfahrens überprüfen und verbessern wollen.

Hierfür haben in den letzten Jahren die Arbeitsgerichte Hilfestellung geleistet. Insbesondere das Bundesarbeitsgericht formuliert seit 2009 Anforderungen an ein rechtskonformes beziehungsweise ordnungsgemäßes Betriebliches Eingliederungsmanagement. In diesem Sinne kann durchaus von einer Qualitätsinitiative des Bundesarbeitsgerichts die Rede sein.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0127


Informationsstand: 30.08.2013

in Literatur blättern