Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die transparente Beurteilung psychischer Belastung im Rahmen einer Begehung


Autor/in:

Neuner, Ralf


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung, 2015, 127. Jahrgang (Heft 7), Seite 338-341, Berlin: Erich Schmidt, ISSN: 2193-3294


Jahr:

2015



Abstract:


Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) berücksichtigt seit der Novellierung im Jahr 2013 explizit psychische Gesundheit und Belastung. Eine Über- oder Fehlbelastung kann zu einer (körperlichen) Stressreaktion führen, die mittel- und langfristig ein hohes Risiko für gravierende gesundheitliche Schäden nach sich zieht.

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung ist deshalb auch zu prüfen, ob durch psychische Über- oder Fehlbelastung bei der Arbeit die Gefahr eines Gesundheitsschadens besteht. In Anbetracht der Komplexität der modernen Arbeitswelt und der Vielzahl von Tätigkeiten kann eine nachvollziehbare Beurteilung und Bewertung psychischer Belastung nicht einfach nach 'Kochrezept' durchgeführt werden.

Hinsichtlich der Verfahren zur Erfassung von psychischer Arbeitsbelastung ergibt sich entsprechend ein sehr differenziertes Bild. Allein die Toolbox der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) listet knapp 100 Verfahren auf, die ihren Schwerpunkt entweder auf die Beobachtung von Tätigkeiten oder auf die Befragung von Mitarbeitern legen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0147


Informationsstand: 08.09.2015

in Literatur blättern