Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Unterbrechung des Unfallversicherungsschutzes auf dem Weg zur Arbeit und zurück


Autor/in:

Jung, Eberhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Betriebliche Prävention, 2017, 129. Jahrgang (Heft 6), Seite 278-279, Berlin: Erich Schmidt, ISSN: 2365-7626


Jahr:

2017



Abstract:


Grundsätzlich ist auch ein Wegeunfall versichert, also nach § 8 Abs. 2 Nr. 1 SGB VII 'das Zurücklegen des mit der versicherten Tätigkeit zusammenhängenden unmittelbaren Weges nach und von dem Ort der Tätigkeit'. Abzugrenzen von diesem Weg von zu Hause zum Betrieb und zurück ist der so genannte Betriebsweg, ein unmittelbar im Interesse des Betriebes zurückgelegter Weg, der deshalb zum Bereich der versicherten Tätigkeit im Sinne von § 8 Abs. 1 SGB VII gehört.

Zu schwierigen Abgrenzungsfragen kann es beim Wegeunfall immer dann kommen, wenn der direkte Weg zur Arbeit bzw. der Heimweg durch private Verrichtungen/eigenwirtschaftliche Aktivitäten unterbrochen wird oder wenn vom direkte Wege abgewichen und ein 'dritter' Ort aufgesucht wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0194


Informationsstand: 28.08.2017

in Literatur blättern