Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation zwischen Tradition und Innovation - Herausforderungen der letzen 40 Jahre, heute und in Zukunft

Teil 1



Autor/in:

Labisch, Regina; Petri, Bernd


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die BG, 2009, 121. Jahrgang (Heft 3), Seite 142-144, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561


Jahr:

2009



Abstract:


Die Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) 1969 war eine politische Entscheidung von dauerhafter Bedeutung. Bis heute setzt die Bundesregierung auf die freiwillige Koordination der Rehabilitationsträger und verzichtet auf eine zu strikte Steuerung, wie wir das beispielsweise in der Arbeitsmarkt- und Gesundheitspolitik kennen.

Sie steht für die erfolgreiche Förderung der Rehabilitation in Deutschland und die damit verbundene enge Zusammenarbeit der Rehabilitationsträger. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung war nicht nur eines der entscheidenden Gründungsmitglieder, sondern ein treibender Motor der gemeinsamen Aktivitäten der Rehabilitationsträger. Der Beitrag spannt einen Bogen von den Anfängen bis hin zu den Herausforderungen der nächsten Jahre.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Teil 2 des Beitrags




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/7050A


Informationsstand: 02.04.2009

in Literatur blättern