Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation zwischen Tradition und Innovation - Herausforderungen der letzten 40 Jahre, heute und in Zukunft

Teil 2



Autor/in:

Labisch, Regina; Petri, Bernd


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die BG, 2009, 121. Jahrgang (Heft 4), Seite 202-205, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561


Jahr:

2009



Abstract:


Mit ihren zahlreichen Aktivitäten steht die Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation (BAR) heute für die Verwirklichung von Teilhabe. Sie hat die Aufgabe, die Rehabilitations- und Teilhabeleistungen im Rahmen des geltenden Rechts zu koordinieren und zu fördern, damit die Träger der Sozialen Sicherheit durch sinnvolles Ineinandergreifen ihrer Leistungen eine umfassende Rehabilitation gewährleisten können.

Die Reha-Träger nutzen die BAR auch als Plattform für alle Themen im Zusammenhang mit Rehabilitation und Teilhabe. Sie verstehen die BAR auch als Forum für Austausch und Vermittlung von Informationen, Meinungen und Ideen, was im Weiteren genauer ausgeführt wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Teil 1 des Beitrags




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/7050B


Informationsstand: 05.05.2009

in Literatur blättern