Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wir schauen jetzt mit der Gesundheitsbrille: Erfahrungen aus der Evangelisches Johannesstift Behindertenhilfe gGmbH


Autor/in:

Hölscher, Sylke; Preußner-Moritz, Irene


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung, 2012, 124. Jahrgang (Heft 3), Seite 122-125, Berlin: Schmidt, ISSN: 2193-3294


Jahr:

2012



Abstract:


Seit 2008 verfolgt die Evangelisches Johannesstift Behindertenhilfe gGmbH die Einführung eines systematischen Gesundheitsmanagements. Dabei verstehen sie Betriebliches Gesundheitsmanagement als einen Prozess, der von Führungskräften und Mitarbeitenden gemeinsam gestaltet wird, dessen Nachhaltigkeit anhand von messbaren Zielen regelmäßig überprüft wird. Dies kann sich auf unterschiedliche Bereiche beziehen, beispielsweise die Führungskultur, die Arbeitsgestaltung oder Arbeitsabläufe.

Seit 2009 wird die Behindertenhilfe durch externe Beratung intensiv begleitet. Hierbei wurden zahlreiche gesundheitsförderliche Maßnahmen eingeführt, das Führungsteam intensiv in der Umsetzung von 'Gesundheit als Führungsaufgabe' begleitet sowie nachhaltige Strukturen geschaffen. Das Erreichte wurde in 2011 unter anderem durch die Verleihung des Deutschen Arbeitsschutzpreises gewürdigt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/9068


Informationsstand: 12.04.2012

in Literatur blättern