Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

hamet, hamet-e und die Waiblinger Förderplanung

Orientierung auf dem Weg zum Berufsziel



Autor/in:

Wendler, Maren; Tress, Jürgen


Herausgeber/in:

Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe e.V. (BEB)


Quelle:

Orientierung, 2015, Heft 4, Seite 17-19, Reutlingen: Grafische Werkstätte, ISSN: 0720-2172


Jahr:

2015



Abstract:


Der hamet, 'handlungsorientierte Module zur Erfassung und Förderung beruflicher Kompetenzen', vor über 30 Jahren in der Praxis entstanden und seither immer weiter entwickelt, ist ein förderdiagnostisches Standardverfahren. Nun wurde das Standardverfahren weiterentwickelt zum hamet-e für Menschen mit geistiger Behinderung.

An der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) orientiert sich die 'Waiblinger Förderplanung', ein erprobtes und modernes Instrument zur Teilhabeplanung und Dokumentation.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Berufsbildungswerk Waiblingen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Orientierung
Homepage: https://www.beb-orientierung.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0157/0062


Informationsstand: 12.11.2015

in Literatur blättern