Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Anschlussrehabilitation erfolgreich beantragen

AHB-Befundbericht aus Rotenburg an der Fulda ermöglicht ICF-orientierte Beurteilung der Rehabilitationsbedürftigkeit, Rehabilitationsfähigkeit und Rehabilitationsprognose



Autor/in:

Bönisch, Sebastian; Edel, Klaus; Tänzer, Sören


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG)


Quelle:

FORUM sozialarbeit und gesundheit, 2011, Heft 4, Seite 36-38, Mainz: Eigenverlag, ISSN: 1434-9906


Jahr:

2011



Abstract:


Gegenwärtig scheint sich ein Wandel bei den Sozialleistungsträgern abzuzeichnen, der Akutkliniken Probleme bei der Antragstellung von stationären Anschlussrehabilitationen bereitet. Reichte bisher die medizinische Befundung einer schwerwiegenden Erkrankung für eine Kostenzusage aus, so leitet sich aus Versicherungsträgersicht daraus nun nicht mehr automatisch der Anspruch einer unmittelbar im Anschluss stattfindenden Rehabilitationsmaßnahme ab.

Das Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg an der Fulda hat hierzu eine klinikeigene Lösung entwickelt, die beispielhaft für Leistungserbringer sein könnte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


FORUM sozialarbeit + gesundheit
Homepage: https://dvsg.org/fachzeitschriften/forum-sozialarbeit-gesund...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0161/0010


Informationsstand: 05.12.2011

in Literatur blättern