Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eigene Betroffenheit schafft Vertrauensverhältnis zu Klienten

Interview mit Sozialarbeiterin Petra Löwe, die selbst im Rollstuhl sitzt



Autor/in:

Falkenroth, Anemone


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG)


Quelle:

FORUM sozialarbeit und gesundheit, 2008, Heft 4, Seite 21-23, Mainz: Eigenverlag, ISSN: 1434-9906


Jahr:

2008



Abstract:


Anemone Falkenroth interviewte Petra Löwe, eine contergangeschädigte Sozialarbeiterin, die in einem geriatrischen Krankenhaus in Berlin arbeitet. Sie hat kurze Arme, Hüft- und Beinschäden und ist seit zehn Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen. Sie besuchte eine reguläre Grundschule, später eine Privatschule wegen der niedrigeren Klassenfrequenz anschließend studierte sie an einer Fachhochschule Sozialpädagogik.

Petra Löwe berichtet als Betroffene über ihre Eindrücke bezüglich Teilhabe, Chancengleichheit und Partizipation. Ihrer Meinung nach hat sich in den letzten Jahren durch Gesetzesinitiativen und zunehmend barrierefreie öffentliche Verkehrsmittel einiger zur Verwirklichung dieser Ziele getan. In der Sozialarbeit sieht sie die Aufgabe, die Ressourcen der Klienten durch Beratung und Information zu stärken.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


FORUM sozialarbeit + gesundheit
Homepage: https://dvsg.org/fachzeitschriften/forum-sozialarbeit-gesund...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0161/6858


Informationsstand: 07.11.2008

in Literatur blättern