Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gleichgestellt und doch verschieden: Geschlechtsspezifische Ansätze bei Interventionen der Sozialen Arbeit in der medizinischen Rehabilitation und beruflichen Reintegration


Autor/in:

Schneider, Sascha


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG)


Quelle:

FORUM sozialarbeit und gesundheit, 2012, Heft 2, Seite 36-38, Mainz: Eigenverlag, ISSN: 1434-9906


Jahr:

2012



Abstract:


Gleichgestellt und doch verschieden: Geschlechtsspezifische Ansätze bei Interventionen der Sozialen Arbeit in der medizinischen Rehabilitation und beruflichen Reintegration

Als wissenschaftlich gesichert gilt mittlerweile, dass es Unterschiede in der gesundheitlichen Situation, der Bewältigung gesundheitlicher Beeinträchtigungen sowie deren Folgen bei Frauen und Männern gibt. Aus der geschlechtsspezifischen Rehabilitationsforschung ergeben sich auch für die klinische Sozialarbeit Ansatzpunkte für entsprechende Interventionsmittel.

Aufgrund von unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Männern und Frauen ergeben sich unterschiedliche Rehabilitationsziele, der soziale Versorgungsbedarfe und unterschiedliche Stressbewältigungsstrategien.

Der Autor geht auf drei Bereiche ein, die Anregungen für die klinische Sozialarbeit enthalten. Dies sind der Unterschied beim Zugang zu medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen, des Verlaufes der beruflichen Reintegration und geschlechtsspezifische Gruppeneinsätze in der medizinischen Rehabilitation.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


FORUM sozialarbeit + gesundheit
Homepage: https://dvsg.org/fachzeitschriften/forum-sozialarbeit-gesund...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0161/9094


Informationsstand: 24.05.2012

in Literatur blättern