Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aus SchülerInnen werden ArbeitnehmerInnen

Ein Projekt zur beruflichen Integration von Jugendlichen auch mit geistiger Behinderung



Autor/in:

Scholdei-Klie, Monika


Herausgeber/in:

Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL); ISL Landesverband Thüringen e.V.


Quelle:

Jur§Ass - Juristische Zeitschrift für Assistenz und Selbstbestimmung, 2005, Heft 1, Seite 12-17, Jena: Eigenverlag


Jahr:

2005



Abstract:


Die LAG Gemeinsam leben - gemeinsam lernen, Hessen, engagiert sich seit ungefähr zehn Jahren für Möglichkeiten der beruflichen Qualifizierung und Integration von Jugendlichen mit Behinderungen im Anschluss an ihre Schulzeit.

Der Artikel berichtet über die bisherigen Erfolge und gibt einen Ausblick auf die Veränderungen, die noch stattfinden müssen. So wird zum Beispiel von der Umkehr der Methodik gesprochen, das heißt: die behinderten Menschen müssen erst eine Arbeitsstelle bekommen und sich in dieser beweisen ('Erst platzieren, dann qualifizieren.'), statt des bisherigen Ablaufs, bei dem die Qualifizierung vor der Platzierung erfolgte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Jur§Ass - Juristische Zeitschrift für Assistenz und Selbstbestimmung
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde inzwischen eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0162/0011


Informationsstand: 04.04.2005

in Literatur blättern