Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerbehinderung


Autor/in:

Friedrich, Günther


Herausgeber/in:

Institut zur Fortbildung von Betriebsräten (ifb)


Quelle:

der betriebsrat, 2011, 7. Jahrgang (Heft 9), Seite 13, Seehausen am Staffelsee: der betriebsrat, ISSN: 1614-7693


Jahr:

2011



Abstract:


Erläutert wird das Stichwort 'Schwerbehinderung': Menschen sind gemäß § 2 Absatz 2 SGB IX schwerbehindert, wenn bei ihnen ein Grad der Behinderung von wenigstens 50 vorliegt und sie ihren Wohnsitz, ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Beschäftigung auf einem Arbeitsplatz im Sinne des § 73 SGB IX rechtmäßig im Geltungsbereich des SGB IX haben.

Was die Begrifflichkeiten im Einzelnen bedeuten, wird im Weiteren näher erklärt (Rechtsgrundlagen, Versorgungsmedizin-Verordnung, Voraussetzungen des § 2 Absatz 2 SGB IX, Rechtmäßiger Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt, Beschäftigung, Arbeitsplatz im Sinne des § 73 SGB IX).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


DER BETRIEBSRAT - Die Zeitschrift für Betriebsräte in Deutschland
Homepage: https://www.ifb.de/der-betriebsrat

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0163/0011


Informationsstand: 24.11.2011

in Literatur blättern