Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Funktionale Gesundheit - Genese, Bedeutung und Umsetzung eines neuen Begriffs


Autor/in:

Deppe, Hans-Ulrich


Herausgeber/in:

IKK-Bundesverband


Quelle:

Die Krankenversicherung, 2005, 57. Jahrgang (Heft 8), Seite 210-213, Berlin: Schmidt, ISSN: 0301-4835


Jahr:

2005



Abstract:


Krankheit und Gesundheit sind immer gesellschaftlich vermittelt. Ihre Klassifikationen und Definitionen sind dem jeweils spezifischen gesellschaftlichen Kontext zuzuordnen, wenn sie mehr sein wollen als Sonntagslyrik - wenn sie also nicht abstrakt und von gesellschaftlicher Wirklichkeit losgelöst sein sollen.

Der gesellschaftliche Kontext ist bekanntlich nicht ein für alle Mal fixiert, sondern verändert sich. Die prägenden Kräfte dieses Wandels sind in der Regel interessengeleitet und haben ihre Wurzeln in den jeweiligen Macht- und Verteilungsverhältnissen. Das gilt nicht nur für die Ausformulierung von Definitionen, sondern ganz besonders für deren praxisrelevante Umsetzung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Krankenversicherung
Homepage: https://www.krvdigital.de/inhalt.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0165/0021


Informationsstand: 11.03.2010

in Literatur blättern