Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Entgeltfortzahlung: Umgang mit dem gelben Zettel


Autor/in:

Muschiol, Thomas


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Personalmagazin, 2015, 17. Jahrgang (Heft 12), Seite 74-75, Freiburg im Breisgau: Haufe, ISSN: 1438-4558


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Der gelbe Zettel zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeit bildet ab 2016 mit dem bisherigen Auszahlschein für das Krankengeld ein einheitliches Formular. Aber was wird sich ändern? Auch ab 2016 ist weiterhin zwischen der arbeitsvertraglichen Pflicht, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beizubringen, und der Pflicht für Vertragsärzte, dies nach den Vorgaben der Krankenversicherung auf einem gelben Zettel zu tun, zu trennen.

Erleichtert und praktischer wird es aber jetzt dadurch, dass der neu kreierte gelbe Zettel die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht nur für den Zeitraum der Entgeltfortzahlung, sondern auch für den anschließenden Krankengeldbezugsraum enthält: Der bisherige 'gelbe Zettel' und der bisher nachfolgende Auszahlungsschein für das Krankengeld werden zu einem einheitlichen Formular verknüpft.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Personalmagazin
Homepage: https://www.haufe.de/personal/zeitschrift/personalmagazin/ja...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0168/0030


Informationsstand: 02.03.2016

in Literatur blättern