Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie Unternehmen kündigen


Autor/in:

König, Cornelius; Richter, Manuela


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Personalmagazin, 2017, 19. Jahrgang (Heft 3), Seite 60-62, Freiburg im Breisgau: Haufe, ISSN: 1438-4558


Jahr:

2017



Abstract:


In diesem Beitrag wird die Kündigungspraxis in Betrieben erläutert, die bisher nur wenig erforscht ist. Eine Umfrage ergab, dass es keine Ausnahme zu sein scheint, dass Gekündigte von ihrer Kündigung nicht im persönlichen Gespräch erfahren. Dies komme besonders oft bei verhaltensbedingten und bei personenbedingten Kündigungen vor. Und wenn es zu einem solchen Gespräch kam, konnte sich der direkte Vorgesetzte recht häufig darum drücken. Außerdem seien die finanziellen Kosten sehr hoch, weil Abfindung, Freistellung und Krankschreibung häufig sind. Dazu kommen noch die psychologischen Kosten, vor allem aufseiten der Gekündigten, weil eine Kündigung für die meisten ein Schock sei, der sich auf alle Lebensbereiche auswirke. Hoffnung mache da der hohe Bedarf nach Trainings für Trennungsmanagement und Umgang mit Emotionen im Kündigungsgespräch. Offensichtlich sind viele, die eine Kündigung aussprechen, letztlich mit den Ergebnissen nicht zufrieden und wollen gerne den konfliktbeladenen Teil der Kündigung gerne besser durchführen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Personalmagazin
Homepage: https://www.haufe.de/personal/zeitschrift/personalmagazin/ja...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0168/0042


Informationsstand: 27.04.2017

in Literatur blättern