Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Öffentliche Aufträge: Gute Chancen für Werkstätten!

§ 141 SGB IX



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2016, 9. Jahrgang (Heft 4), Seite 22-23, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2016



Abstract:


In dem Interview mit Anton Senner, Geschäftsführer der Elbe-Werkstätten in Hamburg, wird der § 141 SGB IX beschrieben. Dieser sieht vor, dass Werkstätten für behinderte Menschen bei Ausschreibungen von Aufträgen der öffentlichen Hand bevorzugt und den Zuschlag erhalten. Verlangt wird von ihnen lediglich, dass der 'Angebotspreis den des wirtschaftlichsten Bieters um nicht mehr als 15 vom Hundert übersteigt'.

Man sollte meinen, dass dies doch eigentlich die Registerkassen der Werkstätten klingeln lassen müsste. Vor allem, wenn man sieht, wie groß das Auftragsvolumen der öffentlichen Hand ist: 20 Prozent der volkswirtschaftlichen Leistungen. Doch Senner meint, dass dies nicht der Fall sei, weil sich Werkstätten viel zu selten an solchen Ausschreibungen beteiligen. KLARER KURS wollte wissen, woran das liegt und wie man das ändern kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 224 SGB IX Vergabe von Aufträgen durch die öffentliche Hand | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0132


Informationsstand: 03.02.2017

in Literatur blättern