Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Prävention als gemeinsame Aufgabe (nicht nur) der Sozialversicherungsträger

Übergreifendes Handeln zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit erforderlich



Autor/in:

Köpke, Karl-Heinz


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2014, 63. Jahrgang (Heft 10), Seite 352-358, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2014



Abstract:


Prävention ist nicht nur Aufgabe der Sozialversicherungen, sondern hat als gesamtgesellschaftliches Ziel längst Einzug gehalten in viele andere Lebensbereiche. So ist auch der hohe Wert einer nachhaltigen Politik Ausdruck dieses Denkens - in der Sozialversicherung mit zunehmendem Blick auf ganzheitliches und damit nachsorgendes Handeln. Bei aller Einsicht in diese Erkenntnis zeigt doch die Wirklichkeit, wie schwer es ist, dieses Gebot umzusetzen. So haben drei Regierungen in den vergangenen Jahren nicht vermocht, der Prävention in einem eigenen Gesetz einen verbindlichen Rahmen und Inhalt zu geben. Jetzt startet die aktuelle Bundesregierung einen neuen Anlauf.

Dabei sollte es insbesondere darum gehen, alle Sozialversicherungsträger einzubeziehen und vor dem Hintergrund des demografischen Wandels die Beschäftigungsfähigkeit der Menschen zu erhalten und zu stärken, wie in dem Beitrag deutlich gemacht wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/0023


Informationsstand: 29.12.2014

in Literatur blättern