Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Was Betriebe für Langzeitkranke tun müssen

Auswirkungen des betrieblichen Eingliederungsmanagements auf das Arbeits- und Kündigungsschutzrecht



Autor/in:

Faber, Ulrich


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2008, 57. Jahrgang (Heft 4), Seite 130-133, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2008



Abstract:


Rechtsnormen, die auf den Schutz der Gesundheit und die Stabilisierung der Arbeitsfähigkeit zielen, finden zumeist nur relativ wenig Aufmerksamkeit in der allgemeinen arbeitsrechtlichen Diskussion.

Anders stellt sich die Situation im Hinblick auf das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) für Langzeitkranke dar. Die Einführung des BEM im Jahre 2004 hat eine intensive arbeitsrechtliche Diskussion ausgelöst, die weit über die Nische des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzrechts hinausreicht.

Denn relativ schnell hat sich gezeigt, dass das BEM auch Auswirkungen auf das Kündigungsschutzrecht - und damit auf einen Kernbereich des Arbeitsrechts hat.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dazu auch bereits eine erste Grundsatzentscheidung getroffen. Vor diesem Hintergrund werden nachfolgend wichtige Aspekte der arbeitsrechtlichen Diskussion beleuchtet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement
Urteil mit Aktenzeichen 2 AZR 716/06 Krankheitsbedingte Kündigung - Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/6717


Informationsstand: 24.07.2008

in Literatur blättern