Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Rehabilitationsbedarfe verändern sich - in qualitativer und quantitativer Hinsicht


Autor/in:

Seger, Wolfgang


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2010, 59. Jahrgang (Heft 11), Seite 384-390, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2010



Link(s):


Link zur Präsentation zum Beitrag (PDF, 1,63 MB).


Abstract:


Im Zuge der demografischen Entwicklung nimmt der Bedarf an Rehabilitationsleistungen nicht nur zu - er verändert sich auch qualitativ. Es geht zunehmend um die Sicherung der Erwerbsfähigkeit älterer Arbeitnehmer, um den Erhalt der Selbstversorgungsfähigkeit von Rentnern und um die Integration der Rehabilitation in den gesamten Behandlungsprozess.

Wie diese Herausforderungen bewältigt werden können, wird vom Autor diskutiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/8554


Informationsstand: 14.02.2011

in Literatur blättern