Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Knöchelhydrauliker - Triton Smart Ankle im Praxistest


Autor/in:

Kramer, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

RehaTreff, 2015, 15. Jahrgang (Heft 3), Seite 44-45, Ettlingen: AWS Medienverlag GmbH


Jahr:

2015



Abstract:


Der Smart Ankle besticht zunächst einmal dadurch, dass er sich auf App-Knopfdruck einer gegebenen Absatzhöhe angleicht und so das Tragen von unterschiedlichem Schuhwerk und auch das Barfußgehen enorm erleichtert. Die zugehörige App gibt es für iOS- und Android-Systeme.

Der für maximal 100 kg schwere unter- und oberschenkelamputierte Menschen der Mobilitätsklasse 2 und 3 konzipierte und mit 1,4 kg schwere Smart Ankle basiert auf einer Carbonfeder der Triton-Familie. Darüber flanschten die Entwickler eine Hydraulik, die der Carbonfeder eine Neigung von 17 Grad nach vorn und 17 Grad nach hinten ermöglicht - ein in dieser Fußklasse beachtlicher Bewegungsumfang.

Das Ventil, mit welchem das Ausmaß der Bewegungen der Fußsohle geregelt wird, erhält seine Stellbefehle von einem Mikrocomputer. Dieser wiederum greift Messdaten von mehreren Sensoren zurück. Eine eingebaute Bluetooth-Einheit ermöglicht die Kommunikation mit Tablets und Smartphones. Die eingebaute Hydraulik des Knöchels sorgt dafür, dass beim Gehen in der Ebene die Zehenspitzen beim Durchschwingen angehoben bleiben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin RehaTreff
Homepage: http://rehatreff.de/rehatreff

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0173/0063


Informationsstand: 04.01.2016

in Literatur blättern