Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrierefreiheit für alle


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

Arbeit und Gesundheit, 2012, 63. Jahrgang (Heft 5/6), Seite 16-17, Wiesbaden: Universum, ISSN: 2191-0502


Jahr:

2012



Abstract:


Rampen statt Stufen, elektrische Öffnungssysteme an Türen, Informationen nach dem Zwei-Sinne-Prinzip zugänglich machen: Menschen mit Behinderung sollen einen möglichst barrierefreien Zugang zu ihrer Umwelt haben.

Doch was bedeutet Barrierefreiheit für Betriebe und Bildungseinrichtungen? Klaus Buhmann berichtet in einem Interview über den Begriff Barrierefreiheit und seine Bedeutung für Betriebe und Bildungseinrichtung, auch im Hinblick auf die Behindertenrechtskonvention.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Arbeit & Gesundheit - Das Magazin für Sicherheitsbeauftragte
Homepage: https://aug.dguv.de/magazin-ausgaben/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0174/0007


Informationsstand: 24.05.2012

in Literatur blättern