Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Selbstbestimmung behinderter Frauen im Spannungsfeld von Behinderung, Geschlecht und Gewalterfahrungen


Autor/in:

Hüner, Stefanie


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2012, 51. Jahrgang (Heft 3), Seite 104-108, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu 'Teilhabe' Ausgabe 3/2012 (PDF | 3,6 MB)


Abstract:


Selbstbestimmung ist die weitgehend freie Verfügbarkeit des Menschen, über sich selbst und über den eigenen Körper insgesamt bestimmen und entscheiden zu können, und ein zentrales Paradigma moderner, neoliberaler Gesellschaften. Menschen mit Beeinträchtigungen werden in diesem Konzept nicht mitgedacht und laufen daher Gefahr, nicht über sich selbst und ihr Leben bestimmen zu können.

Besonders behinderte Frauen unterliegen hier nochmals erschwerten Bedingungen. Sie sind, wie eine neue Studie des Bundesministeriums eindrucksvoll belegt, eklatant häufiger Opfer von physischer und psychischer Gewalt als Frauen ohne Behinderung. Hier besteht dringender Handlungsbedarf in Politik, Gesellschaft und Behindertenhilfe, die Situation der Frauen zu verbessern und sie zu schützen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Self-determination of Disabled Women in the Field of Tension between Disability, Gender and Experience of Violence


Abstract:


Self-determination is the ability to decide and to control one's life and own body. Self-determination has become a central paradigm of modern neoliberal societies. In this paradigm people with disabilities are not taken into account. Hence, there is a risk that they are not able to determine even about their lives. Particularly handicapped women live under difficult conditions.

A new study of the Federal Ministry provides impressive evidence that they are more frequently victims of physical and psychic violence compared to women without disabilities. These results indicate urgent need for action in politics, society and the system of support to improve the women's situation and to protect them.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0020


Informationsstand: 14.11.2012

in Literatur blättern