Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliche Gesundheitsförderung als ganzheitlicher Ansatz in Werkstätten

Special Olympics Deutschland bringt Bewegung und Sport in den Arbeitsalltag



Autor/in:

Lange, Daniel; Wilken, Udo


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2017, 56. Jahrgang (Heft 3), Seite 134-137, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu 'Teilhabe' Ausgabe 3/2017 (PDF, 3,0 MB).


Abstract:


Gesamtgesellschaftliche Erscheinungen wie eine alternde Bevölkerung und zunehmend bewegungsarme Arbeitsabläufe beeinflussen auch den Arbeitsalltag in Werkstätten für behinderte Menschen. Das Thema einer präventiv und langfristig ausgerichteten betrieblichen Gesundheitsförderung ist für sie daher aktueller denn je. Special Olympics Deutschland macht auf dieses Thema unter spezieller Berücksichtigung von geeigneten und niedrigschwelligen Bewegungs- und Sportangeboten verstärkt aufmerksam.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Workplace health promotion as a holistic approach in sheltered workshops

Special Olympics Germany supports physical activities during daily work

Abstract:


Society developments like demographical changes or daily employments with hardly any physical activities have enormous effects in the daily work of jobholders with intellectual disabilities. A preventative and long-term created workplace health promotion is important for these employees and represents a current issue in the context of work. Special Olympics Germany supports initiatives to increase physical activities at work with low-threshold sports and exercise services.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0107


Informationsstand: 02.10.2017

in Literatur blättern