Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Traum von der barrierefreien Stadt für Menschen mit Hörbeeinträchtigung


Autor/in:

Erdmann, Rolf


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2013, 33. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 40-44, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 70 KB)


Abstract:


Bisher wurden in der Kommunalpolitik unter dem Begriff Barrierefreiheit fast ausschließlich die Belange von Menschen mit Gehbehinderungen verstanden. Die Bedürfnisse anderer Behindertengruppen wie Sinnesbehinderter (Seh- und Hörgeschädigte, Taubblinde) wurden dagegen meist vergessen oder nur sehr selten berücksichtigt.

Der Autor beschreibt deshalb seinen Traum von der barrierefreien Stadt für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen und zeigt auf, wie er sich zum Beispiel hörbehindertengerechte Bahnhöfe und öffentliche Verkehrsmittel, Bankschalter, Behörden, Krankenhäuser und Arztpraxen, Einrichtungen für hörgeschädigte Kinder, Hotels und Seniorenheime und so weiter vorstellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0015


Informationsstand: 08.03.2013

in Literatur blättern