Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation bei Tinnitus und Schwerhörigkeit


Autor/in:

Kratzsch, Volker


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2016, 36. Jahrgang (Ausgabe 6), Seite 12-14, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2016



Abstract:


Der Autor informiert in dem Beitrag über die Möglichkeiten und Ziele einer Rehabilitation bei Hörbeeinträchtigungen vor allem im stationären Bereich und zeigt auf, wie es danach weitergehen sollte. Hörbeeinträchtigungen wie Schwerhörigkeit oder einen Tinnitus haben viele Menschen und diese fragen sich, ob für sie eine Rehabilitation sinnvoll ist.

Das Ziel einer Rehabilitation ist es, beispielsweise bei chronischem Tinnitus oder bei einer Hörbeeinträchtigung, den Patienten in die Lage zu versetzen, mit seinen Belastungen besser umzugehen. Der Kostenträger, zum Beispiel die Rentenversicherung, hat mit der Übernahme der Kosten für die Rehabilitation auch die gesetzliche Verpflichtung, eine gefährdete Arbeits- und Erwerbsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0080


Informationsstand: 09.01.2017

in Literatur blättern