Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusion durch Assistenzhunde in der Hilfsmittelversorgung

Sabine Häcker von Hunde für Handicaps e. V. im Interview



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

RP Reha, 2019, 6. Jahrgang (Heft 2), Seite 13-15, Halle (Saale): Universitätsverlag Halle-Wittenberg, ISSN: 2366-7877


Jahr:

2019



Abstract:


Die Hilfsmittelversorgung im Rehabilitationsrecht und hiermit verbundene umstrittene Unterscheidung in Hilfsmittel zum unmittelbaren und mittelbaren Behinderungsausgleich entfacht immer wieder Diskussionen über den Umgang damit.

Im Januar 2019 war in diesem Zusammenhang auch die Rolle von Assistenz- und Blindenführhunden Thema im Bundestag und damit einer bereite(re)n Öffentlichkeit zugänglich. In vielen Fällen wird noch immer auf 'klassische' Hilfsmittel zurückgegriffen, der Einsatz 'lernender Hilfsmittel' beschränkt sich bisher noch auf ein Mindestmaß.

Sabine Häcker gibt im Interview Einblicke in die Arbeit mit Assistenz- und Blindenführhunden und zeigt dabei rechtliche wie auch gesellschaftliche Probleme auf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


RP Reha - Recht und Praxis der Rehabilitation
Homepage: https://uvhw.de/rp-reha.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0184/0102


Informationsstand: 29.11.2019

in Literatur blättern