Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Neuberechnung - Jahresarbeitsverdienst - Unbilligkeit - Arbeitsunfall - Kindergarten- oder Grundschulalter

Gericht:

LSG Nordrhein-Westfalen


Aktenzeichen:

L 17 U 74/90


Urteil vom:

15.07.1992


Grundlage:

BSchAV § 7 Abs 1 S 3 / RVO § 573 Abs 1 / RVO § 573 Abs 2 / RVO § 577 S 1 / SGB 4 § 18 Abs 1




Orientierungssatz:

1. Zur Neuberechnung des maßgeblichen Jahresarbeitsverdienstes nach § 573 Abs 1 und Abs 2 iVm § 577 RVO unter Berücksichtigung der Bestimmungen für die Feststellung des Berufsschadensausgleiches, soweit der Versicherte den Arbeitsunfall bereits im Kindergarten- oder Grundschulalter erlitten hat und es im hohen Grade wahrscheinlich erscheint, daß ohne den Unfall das Abitur erfolgreich abgelegt worden wäre.

Fundstelle:

BAGUV RdSchr 56/92 (T)

Rechtszug:

vorgehend SG Detmold 1990-03-14 S 8 U 38/89


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE014483408


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Abitur /
  • Arbeitsunfall /
  • Beamter /
  • Berechnung /
  • Berücksichtigung /
  • Berufsschadensausgleich /
  • Bezugsgröße /
  • billiges Ermessen /
  • Durchschnittseinkommen /
  • gehobener Dienst /
  • Jahresarbeitsverdienst /
  • mutmaßlicher Beruf /
  • Neuberechnung /
  • Reifeprüfung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Unbilligkeit /
  • Unfallversicherung /
  • Urteil /
  • Vollendung /
  • wahrscheinlicher Beruf /
  • Wahrscheinlichkeit


Informationsstand: 01.03.1993

in Urteilen und Gesetzen blättern