Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Arbeitsunfall - zerstörte Brille - Naturalrestitution - keine Festbetragsbegrenzung

Gericht:

SG Gelsenkirchen 10. Kammer


Aktenzeichen:

S 10 U 71/98


Urteil vom:

11.05.1998


Grundlage:

SGB V § 36 Abs 2 / SGB VII § 27 Abs 2 / SGB VII § 29 Abs 1 / SGB VII § 31 Abs 1 / SGB VII § 8 Abs 3



Orientierungssatz:

1. Für den Ersatz beschädigter oder zerstörter Brillen bei Arbeitsunfall ist nach dem Grundsatz der Naturalrestitution auch für höherwertige Brillengläser voller Ersatz zu leisten. Eine Beschränkung der Ersatzleistung für Brillengläser auf die Festbeträge iS der für die Krankenkassen geltenden gesetzlichen Bestimmungen läßt sich nicht aus §§ 31 Abs 1 iVm 29 Abs 1 SGB 7 herleiten.

Fundstelle:

HVBG-INFO 1999, 1675-1679 (Gründe)


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE023590722


Weitere Informationen

Themen:
  • Festbeträge / Zuzahlung /
  • Hilfsmittel /
  • Information, Kommunikation /
  • Sehhilfen

Schlagworte:
  • Arbeitsunfall /
  • Begrenzung /
  • Beschädigung /
  • Brille /
  • Ersatz /
  • Festbetrag /
  • Hilfsmittel /
  • Krankenversicherung /
  • Sehhilfe /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Unfallversicherung /
  • Urteil


Informationsstand: 09.08.1999

in Urteilen und Gesetzen blättern