Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Zum Verfahren bei Anfechtung der Wahl des Vertrauensmanns der Schwerbehinderten

Gericht:

VGH Mannheim 15. Senat


Aktenzeichen:

15 S 424/82


Urteil vom:

08.06.1982


Grundlage:

SchwbG § 21 Abs 1 S 1 / PersVG BW § 86 Abs 1 / PersVG BW § 86 Abs 2 / SchwbG § 21 Abs 5 S 2 / VwGO § 187 Abs 2



Leitsatz:

1. Für die Anfechtung der Wahl des Vertrauensmanns der Schwerbehinderten und für die Feststellung, daß ein Beschäftigter zum Vertrauensmann nicht wählbar war, ist das Verfahren zur Fachkammer und zum Fachsenat für Personalvertretungssachen nicht eröffnet (Anschluß OVG Berlin, 1978-03-29, PV Bln 3.77).

Rechtszug:

vorgehend VG Karlsruhe 1982-01-27 L-PVG 10/81
nachgehend BVerwG 1983-03-17 6 P 30/82


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE105768215


Weitere Informationen

Themen:
  • Rechtsweg / Verfahrensart /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Wahlverfahren

Schlagworte:
  • Amtszeit /
  • Anfechtung /
  • Beschäftigter /
  • Dienststelle /
  • Dienststellenleiter /
  • Fachkammer /
  • Fachsenat /
  • Feststellung /
  • Personalrat /
  • Personalvertretung /
  • Rechtsweg /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Schwerbehinderung /
  • Senat /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Wahl /
  • Wahlanfechtung /
  • Wählbarkeit /
  • Wahlberechtigung /
  • Wahlverfahren /
  • Zuständigkeit


Informationsstand: 01.01.1990

in Urteilen und Gesetzen blättern