Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Keine Einschränkung auf die Behindertenwerkstatt des Wohnsitzes

Gericht:

VG Ansbach 4. Kammer


Aktenzeichen:

AN 4 K 04.02656


Urteil vom:

31.05.2005


Grundlage:

SGB XII § 54 Abs. 1 S. 1 / SGB XII § 9 Abs. 2 / SGB IX § 41 / SGB IX § 42 Abs. 2 Nr. 4 / SGB IX § 137 Abs. 1 S. 1 Halbs. 2



Orientierungssatz:

Im Rahmen der Gewährung von Eingliederungshilfe ist der Leistungsempfänger nicht auf die Behindertenwerkstatt beschränkt, in deren Einzugsbereich er seinen Wohnsitz hat.
(Anschluss an VG Augsburg, Beschluss vom 26.05.2004 - Au 3 E 04.753 -, RdLH 2004, 115-116.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE112640500


Weitere Informationen

Themen:
  • Arbeitsbereich /
  • Eingliederungshilfe /
  • Förderungsvoraussetzungen / Förderungsfähigkeit /
  • Leistungen /
  • Rehabilitationseinrichtungen /
  • Werkstatt für behinderte Menschen

Schlagworte:
  • Anspruch /
  • Arbeitsbereich /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Eingliederungshilfe /
  • Einzugsbereich /
  • Ermessensreduzierung /
  • Förderungsfähigkeit /
  • Förderungsvoraussetzung /
  • Leistungsgewährung /
  • Reha-Träger /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Wahlrecht /
  • Werkstatt für behinderte Menschen /
  • Werkstattkosten /
  • Wohnort /
  • Wunsch- und Wahlrecht


Informationsstand: 09.09.2005

in Urteilen und Gesetzen blättern