Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Teilnahme der Schwerbehindertenvertretung am Erörterungsgespräch iSd § 66 Abs 2 S 3 PersVG NW 1974

Gericht:

OVG Münster Fachsenat für Landespersonalvertretungssachen


Aktenzeichen:

1 A 905/97.PVL


Urteil vom:

02.10.1998


Grundlage:

PersVG NW 1974 § 36 Abs 1 S 1 Halbs 1 / PersVG NW 1974 § 66 Abs 2 S 3 / SchwbG § 25 Abs 4 S 1 Halbs 1



Leitsatz:

1. Die Schwerbehindertenvertretung ist berechtigt, im Rahmen des Mitbestimmungsverfahrens auch am Erörterungsgespräch iSd § 66 Abs 2 S 3 LPVG NW (PersVG NW 1974) teilzunehmen.

Fundstelle:

NZA-RR 1999, 278-280 (red. Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang:

vorgehend VG Düsseldorf 1997-01-09 34 K 11207/96.PVL

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Düsseldorf, Urteil vom 09.01.1997 - 34 K 11207/96.PVL



Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE299009247


Weitere Informationen

Themen:
  • Anhörung / Beteiligungspflicht / Mitwirkungsrecht /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Teilnahmerecht an Sitzungen / Versammlungen

Schlagworte:
  • Anhörung /
  • Beteiligungsrecht /
  • Eingruppierung /
  • Erörterung /
  • Höhergruppierung /
  • Mitbestimmung /
  • Mitbestimmungsrecht /
  • Personalrat /
  • Personalvertretung /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Schwerbehinderung /
  • Sitzung /
  • Teilnahme /
  • Teilnahmerecht /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 09.08.1999

in Urteilen und Gesetzen blättern