Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Heilpädagogische Maßnahmen für sprachbehinderte Kinder

Gericht:

OVG Hamburg


Aktenzeichen:

Bs I 11/84


Urteil vom:

05.03.1985


Grundlage:

BSHG § 43 / BSHG § 44 / BSHG § 4 / BSHG § 39 Abs 1 S 1 / BSHG § 40 Abs 1 Nr 2a / BSHG § 3 Abs 2 Fassung 1983-12-22 / BSHG § 3a Fassung 1983-12-22 / BSHG§47V § 11 Fassung 1975-02-01



Sonstiger Orientierungssatz:

1. Zu den Voraussetzungen, unter denen ein mehrfach behindertes, sprachgestörtes Kind im Rahmen der Eingliederungshilfe nach der Neuregelung des Wunschrechts des Hilfeempfängers durch das HBeglG 1984 einen Anspruch auf Gewährung von sprachtherapeutischer Behandlung in einem Sondertagesheim für sprachbehinderte Kinder hat.

Rechtszug:

vorgehend VG Hamburg 1983-12-30 2991/83 ZfSH/SGB 1985, 278


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE303858513


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Eingliederungshilfe /
  • Erforderlichkeit /
  • Ermessen /
  • Ermessensbindung /
  • Ermessensreduzierung /
  • heilpädagogische Maßnahme /
  • Heim /
  • Hilfeempfänger /
  • Kind /
  • Logopädie /
  • Sondertagesheim /
  • Sozialhilfe /
  • Sozialhilfeempfänger /
  • Sprach- und Sprechstörung /
  • Therapie /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Wunsch- und Wahlrecht


Informationsstand: 01.01.1990

in Urteilen und Gesetzen blättern