Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Schwerbehindertenrecht - GdB-Feststellung - Aufhebungsbescheid nach Ablauf der Heilungsbewährung - wesentliche Änderung der Verhältnisse

Gericht:

LSG Sachsen-Anhalt 7. Senat


Aktenzeichen:

L 7 SB 19/11


Urteil vom:

19.02.2013


Grundlage:

SGB XI § 69 Abs. 1 S. 1 / SGB XI § 69 Abs. 3 S. 1 / SGB X § 48 Abs. 1 S. 1



Leitsatz:

Der Ablauf der Heilungsbewährung stellt bei der Bewertung der Funktionseinschränkungen nach dem Schwerbehindertenrecht eine tatsächliche Veränderung iSv § 48 Abs 1 SGB X dar. Nach Ablauf der Heilungsbewährung ohne Rückfall ist der Grad der Behinderung anhand der noch verbliebenen Funktionseinschränkungen zum Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung festzustellen.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Magdeburg Urteil vom 02.03.2011 - S 2 SB 176/08



Quelle:

Justiz Sachsen-Anhalt


Referenznummer:

R/R6590


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB-Herabsetzung /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Änderung der Verhältnisse /
  • Begutachtung /
  • Beweglichkeit /
  • Bewertungsgrundlage /
  • Brustkrebs /
  • Feststellungsverfahren /
  • Funktionseinschränkung /
  • GdB /
  • GdB-Herabsetzung /
  • GdB-Höhe /
  • Gesundheitszustand /
  • Heilungsbewährung /
  • Krebs /
  • Rückfall /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • wesentliche Änderung der Verhältnisse


Informationsstand: 23.03.2016

in Urteilen und Gesetzen blättern