Inhalt

Urteil
Befreiung von Angestelltenversicherungspflicht - Versicherungspflicht von Rehabilitanden - Gleichheitssatz

Gericht:

BSG 12. Senat


Aktenzeichen:

12 RK 74/82


Urteil vom:

11.04.1984


Grundlage:

  • GG Art 3 Abs 1 Fassung 1949-05-23 |
  • RVO § 1227 Abs 1 S 1 Nr 10 Fassung 1977-06-27 |
  • AVG § 2 Abs 1 Nr 10a Buchst c Fassung 1974-08-07 |
  • RVO § 1227 Abs 1 S 1 Nr 8a Buchst c Fassung 1974-08-07 |
  • AnVNG Art 2 § 1 Abs 1 Fassung 1967-12-21 |
  • AnVNG Art 2 § 1 Abs 5 Fassung 1979-07-23 |
  • AVG § 112 Abs 4a Fassung 1974-08-07 |
  • AVG § 2 Abs 1 Nr 12 Fassung 1977-06-27 |
  • RVO § 1385 Abs 4a Fassung 1974-08-07

Orientierungssatz:

Befreiung von Angestelltenversicherungspflicht - Versicherungspflicht von Rehabilitanden - Gleichheitssatz:

1. Eine Versicherungspflicht in der Angestelltenversicherung nach § 2 Abs 1 Nr 10a Buchst c AVG aF kann nicht entstehen, wenn der Versicherte auf seinen Antrag gemäß Art 2 § 1 AnVNG von der Versicherungspflicht in der Angestelltenversicherung befreit worden war. Mit dieser Befreiung schied der Versicherte aus der gesetzlichen Rentenversicherung der Angestellten aus, und zwar nicht nur für die Dauer des im Zeitpunkt der Befreiung bestehenden Beschäftigungsverhältnisses, sondern grundsätzlich für das gesamte Berufsleben als Angestellter (vgl Urteil des BSG vom 28.4.1983 12 RK 42/81), also auch mit Wirkung für künftige, mit dem Status eines Angestellten zusammenhängende und an sich zur Versicherungspflicht in der Angestelltenversicherung führende Tatbestände.

2. Aus der Vorschrift des Art 2 § 1 Abs 5 AnVNG, die bis zum 31.12.1982 galt, kann weder auf eine durch Richterrecht ausfüllbare Lücke in der gesetzlichen Regelung des § 2 Abs 1 Nr 10a Buchst c AVG aF noch an eine verfassungswidrige Ungleichbehandlung der von der Versicherungspflicht in der Angestelltenversicherung befreiten Rehabilitanden gegenüber ebenfalls befreiten Empfängern von AFG-Leistungen geschlossen werden.

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1984-10-03 9a RV 8/83 Anschluß

Rechtszug:

vorgehend SG Münster 1980-03-18 S 14 Kr 155/78
vorgehend LSG Essen 1982-07-08 L 16 Kr 46/80

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE028161115


Informationsstand: 01.01.1990