Inhalt

Urteil
Sozialhilfe für Berufsschüler - Sonderregelung für Auszubildende - sonstiger wichtiger Grund iSd BSGH Paragraph 18 Abs 3 S 1

Gericht:

OVG Bremen 2. Senat


Aktenzeichen:

2 B 237/90


Urteil vom:

31.08.1990


Grundlage:

  • BSHG § 26 S 1 |
  • BSHG § 11 Abs 1 S 1 |
  • BSHG § 18 Abs 3 S 1 |
  • BSHG § 18 Abs 1 |
  • SchulG BR § 17 Abs 3

Leitsatz:

1. Die Teilnahme am schulischen Berufsgrundbildungsjahr (§ 17 Abs 3 BremSchulG (SchulG BR) im Rahmen der Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten (hier: erste Berufsausbildung) stellt einen "sonstigen wichtigen Grund" iSd § 18 Abs 3 S 1 BSHG dar. Als sinnvolle Maßnahme zur beruflichen Ausbildung wird sie nicht deshalb sinnlos, weil der Hilfesuchenden auch andere, nach BAföG oder AFG förderungsfähige Bildungsmaßnahmen offenstehen.

2. Der Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt wird durch die Teilnahme am schulischen Berufsgrundbildungsjahr im Sinne des § 17 Abs 3 BremSchulG (hier: erste Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten) nicht nach § 26 S 1 BSHG ausgeschlossen.

Rechtszug:

vorgehend VG Bremen 1990-08-07 3 V 263/90

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE115769023


Informationsstand: 01.01.1990