Inhalt

Urteil
Ablehnung der Gewährung der Überbrückungshilfe durch die Bundesanstalt

Gericht:

SG Berlin 56. Kammer


Aktenzeichen:

S 56 Ar-E 2579/88


Urteil vom:

24.11.1988


Grundlage:

  • AFG § 53 ABS 1 NR 5 |
  • VwGO § 123 |
  • AFG § 53 ABS 4 |
  • FdAAnO § 19

Leitsatz:

1. Die Bundesanstalt darf die Gewährung von Überbrückungsbeihilfe, die in ihrem Ermessen steht, nicht mit der Begründung ablehnen, die erforderlichen Geldmittel seien nicht vorhanden.

2. Einstweilige Anordnungen bei Ermessensleistungen nach dem AFG.

Hinweis:

Einen Fachbeitrag zum Einstweiligen Rechtsschutz finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2013/A4-...

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE033063406


Informationsstand: 01.01.1990