Inhalt

Urteil
Ausgeprägter Haarausfall als zusätzliche Behinderung

Gericht:

LSG München 1. Senat


Aktenzeichen:

L 1/Vs 20/80


Urteil vom:

20.10.1980


Grundlage:

Sonstiger Orientierungssatz:

Ausgeprägter Haarausfall als zusätzliche Behinderung:

1. Bei Frauen kann ein ausgeprägter Haarausfall eine Minderung der Erwerbsfähigkeit iS des Schwerbehindertengesetzes verursachen. Eines totalen Haarausfalles nach Nr 45 der "Anhaltspunkte für die ärztliche Begutachtung Behinderter" (1977) bedarf es insoweit nicht.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE014052619


Informationsstand: 01.01.1990